Fluchtpunkt in Bewegung

Fluchtpunkt in Bewegung 2019-06-23T15:10:41+00:00

Project Description

Fluchtpunkt in Bewegung

Austria, mix media installation

exhibition: Schlossbergstollen, Graz, Austria, 2018

Assistant: Radmila Stankovic
Technical support: Jan Nonsolo

Die Rauminstallation Fluchtpunkt in Bewegung fand ihre Bezüge in der Kinetischen Kunst und in der Lichtkunst. Die Ausstellung umfasste sechs kinetische Installationen, die durch das Spiel von Licht und Bewegung eine Geschichte über den Menschen und seinen Platz im Kosmos erzählten.

In der multimedialen Rauminstallation im Grazer Schlossbergstollen wurden digitale und analoge Medien, dreidimensionale Objekte unterschiedlicher technischer Erscheinungsform und Klanginstallationen zusammengeführt – in einem historisch aufgeladenen Raum, der im Jahr 1943 zum Schutz vor dem Bombenhagel über Graz für 50.000 Menschen errichtet worden war. In unmittelbarer Nähe zur Attraktion „Märchengrottenbahn” angesiedelt, eröffnete die Installation den Besucher*innen eine Welt, die nur auf den ersten Blick gleichfalls märchenhaft erschien. Als interaktives künstlerisches Spiel an einem historisch aufgeladenen Ort trat sie mit den Passant*innen, die zu Betrachter*innen wurden, auf ganz andere Weise in Kontakt.

Innerhalb der sechswöchigen Ausstellungsdauer haben 17.000 Besucher*innen die Installation Fluchtpunkt in Bewegung wahrgenommen und rezipiert.

Works & Projects